Kita Frankfurt

Interkulturelle Erziehung / Interkulturelle Kompetenz.

In den Kinderzentren sind alle Kinder willkommen. Wir leben Vielfalt und betreuen Kinder mit unterschiedlicher sozialer und ethnischer Herkunft, verschiedener religiöser Orientierung, mit und ohne Behinderung.

Kinder mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund und mit unterschiedlicher Muttersprache haben hier Gelegenheit, den Umgang mit einer kulturell differenzierten Gesellschaft zu erproben. Interkulturelle Erziehung meint die gemeinsame und vorurteilsfreie Erziehung von Kindern unterschiedlichster Nation und Sprache unter dem Aspekt der Förderung der Identitätsentwicklung der Kinder.

Interkulturelles Lernen findet bei uns im Alltag, also alltäglich statt. Kinder erfahren Wertschätzung und Offenheit. Auf dieser Basis erwerben sie im gemeinsamen Miteinander und im gegenseitigen Respekt interkulturelle Kompetenzen.

Ziel und Aufgabe der pädagogischen Fachkräfte ist es, jeden Prozess der interkulturellen Erziehung engagiert zu begleiten und auch das eigene Selbstverständnis im Hinblick auf Akzeptanz und Wertschätzung kultureller Vielfalt weiterzuentwickeln.

Die Pädagogen/-innen unterstützen die Kinder im Erwerb von Fähigkeiten, Haltung und Einstellungen für ein konstruktives, wertschätzendes Zusammenleben der unterschiedlichsten Nationalitäten, Religionen und Kulturen. Die Weiterentwicklung der jeweiligen sprachlichen Kompetenzen der Kinder stellt einen weiteren Schwerpunkt dar.