Kita Frankfurt

Kinderzentrum Herxheimerstraße.
Herzlich willkommen.

Unser Kinderzentrum

Kinderzentrum
Herxheimerstraße 15
60326 Frankfurt am Main

kitakindergarten
kitahort

Kontakt

Telefon: +49 69 212 47667
Telefax: +49 69 212 48041
E-Mail: KiZ.Herxheimer-Strasse@stadt-frankfurt.de

Öffnungszeiten

Kindergarten:
Mo. - Fr.: 07:00 - 17:30 Uhr
Hort:
Mo. - Fr.: 11:30 - 17:30 Uhr
In den Schulferien:
Mo. - Fr.: 07:00 - 17:30 Uhr

Unser Team

Leiter/in

Herr Michael Jojade

Stellvertretende/r Leiter/in

Frau Natascha Traband

Bürozeiten

Termine nach Vereinbarung

Zuständige Regionalleitung

Frau Karl

Unser Profil

Einrichtungsgröße und Altersgruppen

Bei uns werden 105 Kinder im Alter von 3 Jahren bis zum Ende der Grundschulzeit betreut:

  • Offener Kindergarten mit Bezugsgruppen für Kinder von 3 bis 6 Jahren
  • Offener Hort mit Kindern von 6 Jahren bis zum Ende der Grundschulzeit

Betreuungszeiten

Halbtags: 07:00 - 12:00 Uhr (Kiga)
Zweidrittel: 07:00 - 14:30 Uhr (Kiga) / 11:30 - 17:30 Uhr (Hort)
Ganztags: 07:00 - 17:30 Uhr (Kiga)

Im Hort können auch tageweise Buchungen vorgenommen werden.

Besondere Ausstattung

  • großes Außengelände
  • Leseecken
  • Kinder PCs / Medienbereich
  • Schreibwerkstatt
  • Kreativ- und Werkräume
  • Experimentierbereich
  • Kinderbistro mit Kinderküche
  • Bewegungsraum
  • Geräumige Spinde für persönliche Dinge

Besondere Angebote/Schwerpunkte

Die Kinder sollen sich in unserem Haus wohlfühlen. Unser offenes Konzept bietet den Kindern im Kindergarten und Hort viel Freiraum für vielfältige Aktivitäten, dabei legen wir besonders großen Wert auf die Bindung und Beziehung zum einzelnem Kind. Dies sehen wir als Grundlage eines erfolgreichen Bildungsverlaufes an. Die Selbstbildungsprozesse der Kinder stehen im Mittelpunkt unserer Bildungsangebote. Die Möglichkeit der freien Entfaltung bei eigenen Aktivitäten wird bei uns durch gemeinsame Aktivitäten in den Bezugsgruppen optimal ergänzt.

Die Interessen und Wünsche der Eltern sind uns wichtig und wir legen Wert auf eine gute Zusammenarbeit im Sinne einer Bildungs- und Erziehungspartnerschaft.

Die Kinder aus unserer Einrichtung kommen aus unterschiedlichen Kulturen. Der Respekt vor ihren Gewohnheiten und ihrer Lebensweise ist ein zentrales Prinzip unserer Arbeit. Wir sehen Diversität als Ressource in unserer Arbeit an und begegnen Neuem offen und respektvoll.

Eine Besonderheit ist die enge und konstruktive Zusammenarbeit mit der angrenzenden Ackermannschule, der benachbarten ESB und den anderen städtischen Kinderzentren im Stadtteil.

Die baldigen Schulkinder werden innerhalb der „Maxi“ Gruppe mit besonderen Projekten und Aktionen auf den Übergang vom Kindergarten in die Schule vorbereitet. Unsere "Maxis" verlassen die Etage des Kindergartens bereits ein Jahr vor Schulbeginn und bilden eine gemeinsame Bezugsgruppe, die bereits mit den Hortkindern zusammen auf einem Stockwerk betreut.

Innerhalb kleiner Schwimmgruppen gehen wir mit allen Kindergarten- und Hortkindern im Wechsel schwimmen. Die Kinder sollen so zusammen mit ihren Freunden auf das Schwimmen lernen vorbereitet werden. Am Ende der Kindergartenzeit bekommen die Kinder die Möglichkeit, das Seepferdchen-Abzeichen zu erreichen.

Die Partizipation der Kinder und die demokratische Bildung stehen im Mittelpunkt unseres pädagogischen Handelns. Uns ist es wichtig, die Kinder in ihrer Selbstbestimmung und Eigenständigkeit zu fördern. Die Kinder werden unterstützt, ihre Meinung in der Gruppe zu äußern und lernen, sich aktiv in der Gemeinschaft einzubringen. Hierbei erfahren sie, dass auch ihre Stimme wichtig ist, und etwas bewirken kann. Bei Entscheidungsfindungen lernen sie erforderliches Hintergrundwissen und die Beachtung von Bedürfnissen anderer Gruppenmitglieder.

Wir bieten den Kindern die Möglichkeit der Teilnahme an Übernachtungen und an der gemeinsamen Fahrt auf die Ferienfreizeit.

Für die Schulkinder bieten wir täglich außer freitags eine Hausaufgabenbetreuung an.


Folgende Bildungsangebote werden für Kinder mit und ohne Behinderung konzipiert und durchgeführt

Kinder stärken durch:

  • Bewegungs-, Körper- und Sinneserfahrung (Bsp: Schwimmen, Bewegungsspiele, Fußball)
  • Entdeckung neuer Lebensräume (z.B. Waldausflüge)
  • Interkulturelles Lernen (verschiedene Projekte und Aktionen)
  • Begleitung von Übergängen (Eingewöhnung in den Kindergarten, Maxigruppe zum Übergang in die Schule)
  • Entwicklung eines „Wir“-Gefühls, die Kinder nehmen sich als Teil einer Gruppe wahr und lernen sich dort selbst einzubringen (Bezugsgruppen, Übernachtungen, Freizeit)
  • Hausaufgabenbetreuung (außer freitags)

Kommunikation und Medienkompetenz:

  • Sprachbildung und Sprachförderungsangebote
  • Buchstabenland und Schreibwerkstatt
  • „Bücher entdecken“ in den Lesebereichen
  • Vorlesen
  • Verschiedene Lese-, Schreib- und Sprachprojekte
  • PC- Angebote, Medien-AG, Hortzeitung, PC-Führerschein
  • Morgenkreise im Kindergarten
  • Kinderkonferenz im Hort

Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenz:

  • Zahlenland I + II
  • Experimente
  • Waldausflüge

Gesundheit/ Bewegung:

  • gesundes Frühstück (angeboten durch das KIZ)
  • Koch- und Backangebote
  • Fahrradcheck und Fahrradausflüge
  • Bewegungsspiele
  • Schwimmen
  • Entspannungsangebote
  • Fußball
  • Spiele in der großen Schulturnhalle
  • Ausflüge
  • Essens-AG (Auswahl der Mittagsversorgung durch Abstimmung der Kinder)

Kreativität, Fantasie und Kunst:

  • Kreativ- und Werkangebote mit vielen verschiedenen Techniken und Materialien
  • Musikalische Förderung (Singen, Tanzen, Trommeln)
  • Wechselnde Gestaltung der Rollenspielbereiche nach den Ideen der Kinder (Friseursalon, Arztpraxis, Einkaufsladen, etc.)

Das Kinderzentrum beteiligt sich an folgenden Projekten

  • Landesprogramm Sprachförderung
  • SiA III (Sprachbildung im interkulturellen Alltag
  • Stadt der Kinder (Kinderrechte)

Zusammenarbeit mit Eltern

  • Transparenz und kontinuierlicher Informationsaustausch
  • Bilddokumentation und Aushänge
  • Jährliche Entwicklungsgespräche
  • Elternbeirat
  • Begleitete Eingewöhnungszeit
  • Eltern-Kind-Nachmittage
  • Feste und Feiern (Laternenfest, Sommerfest,…)
  • Verkehrsprojekt mit Eltern und Kindern
  • Elterninfoabende
  • Gemeinsamer Transparenztag

Das Kinderzentrum ist ein Ausbildungsbetrieb.

Weitere Informationen dazu erhalten Sie bei der Zentrale von Kita Frankfurt über die Telefonnummer +49 (0)69 212 31090.